Kurz über das Produkt: Polcalc Generation III ist ein hochreaktiver Kalkdünger, der zum effektiven Erhöhen von Boden-pH und zur Belieferung der Pflanzen mit Kalk konzipiert wurde.  In 92-98% besteht er aus Kalkmehl, das aus Kreide oder Carbonat – CaCO3 (Sorte 04 *) herkommt. Das Mehl ist speziell bis zur Größe von 90 Mikronen verfeinert, was die Reaktionsfähigkeit bedeutend beschleunigt und erlaubt, optimale Bedingungen schon nach der ersten Saison der Anwendung zu erreichen.  Dieser Dünger enthält keine Schwermetalle wie Blei und Cadmium gemäß der Norm, die im Gesetz des Ministeriums für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Gesetzblatt vom 2004, Nr. 236, Pos. 2369 bestimmt wurde. Als einziges Produkt auf dem Markt enthält er keine Klebstoffe oder Bindemittel und dadurch zersetzt sich besonders schnell, wenn es auf die Bodenoberseite verwendet wird.

Anwendungsbereich: Das Produkt sollte so wie andere granulierte Düngemittel  mittels der typischen in der Landwirtschaft angewendeten Kalkstreuer gesät werden. Dieses Produkt ist auch ideal für die Kalkung während der Vegetationsperiode. Das Produkt hat Entsäuerungseigenschaften, die in einer kleinen Dosis für eine bestimmte Ernte konzentriert sind. Das Produkt sollte während der Vegetationsperiode, nach oder vor dem Säen angewendet werden. Man sollte den Granulat nicht vor dem Pflügen säen – Mischen mit dem Boden ist auch nicht empfehlenswert – es ist besser, den Granulat auf die Oberfläche des Bodens zu tun, damit er zersetzt und tief in den Humus mit Regenwasser eindringt. Das Produkt eignet sich ideal für landwirtschaftliche Nutzflächen und erhöht bedeutend ihre Ertragsfähigkeit. Ausgezeichnet wirkt es mit Harnstoff auf landwirtschaftlichen Nutzflächen und verdoppelt ihre Effizienz.

Aussaattermine:Je nach Art der Pflanze sollte das Produkt laut der TABELLE VON KALKUNG DER ANBAUTEN IM POLCALC-SYSTEM gesät werden.Die optimale Zeit für Düngen ist Frühjahr (vor dem Säen oder während der Vegetationszeit) und im Herbst bis zum Winter (nach der Ernte und vor dem nächsten Säen). Sie können auch das Produkt problemlos im Winter für Winterkulturen anwenden und in der Regel auf Anbauten in der Wuchsphase – sicher  „verbrennt” der Dünger die Pflanze nicht, weil er aus 100% der ökologischen Mineralmasse hergestellt wurden.

Dosierung: Dosengrößen bestimmt die TABELLE VON KALKUNG DER ANBAUTEN IM POLCALC-SYSTEM.Für die meisten Nutzpflanzen und Böden in Polen ist die Dosierung von 500 bis 1000 kg pro Hektar, je nach Säuregehalt des Bodens und seiner Qualität. Je höher die Bodenklasse, desto größere Bedürfnisse.

Mischen mit anderen Düngemitteln: das granulierte Produkt kann sicher mit anderen granulierten Düngemitteln und anderen (staubigen, flüssigen, etc.)  Düngern, außer: Ammoniumnitrat, Gülle, Ammoniumphosphat (granuliert), Ammoniumsulfat (staubig) und Super-Phosphat (staubig) gemischt werden. Bei Anwendung vom granulierten Kalk mit den oben genannten Mineraldüngern sollten Zeitabstände von mindestens zwei Wochen, und bei Gülle 4 Wochen berücksichtigt werden.  Mischen von Düngern bedeutet, das die Dünger zur gleichen Zeit gesät und nicht im Behälter vom Kalkstreuer gemischt werden. Der Dünger Polcalc Generation III sollte mit keinem anderen Dünger im Behälter vom Kalkstreuer gemischt werden.

Kalkung während der Vegetationszeit: Die sogenannte Rettung für Ernte. Wenn wir beobachten, dass die Pflanze sich nicht einheitlich entwickelt, gelbe Flecken bekommt, krank ist oder nicht mehr wächst, dann ist dafür die Versauerung des Bodens verantwortlich. Unser Produkt als einziger auf dem Markt ist ideal für die Verwendung während der Vegetationszeit und topische Anwendung, weil es keine Klebstoffzusätze enthält, die Granulatzersetzung bis zu einem Jahr verlangsamen. Es ist nicht notwendig, den Granulat auf die ganze Anbauflächte zu säen. Der Dünger kann topisch auf pathologische Bereiche angewendet werden, die sogar in der Wachstumsphase und Vegetation erscheinen.

Bodenkalkgranulat – Dosierung: